Beratungen

Kosten und Ablauf

Aufgrund des CORONA-Virus sind derzeit ausschließlich Telefonberatungen möglich – ich freue mich auf Ihren Anruf!

Um die telefonische Beratung effizienter gestalten zu können, bitte ich Sie, mir vorab folgende Informationen per Email bekanntzugeben:
Ihre Daten (Name, Adresse, Telefonnummer)
Name, Alter, Geschlecht, Krankheiten der Katze(n), andere Haustiere
Verhalten bzw. eine Beschreibung des Problems der Katze(n), bzw. weitere Auffälligkeiten.
Es gibt 2 Möglichkeiten für einen Telefontermin:
1. den klassischen Telefontermin und 2. Whats-App-Videotelefonie.
Beim klassischen Telefontermin bitte ich Sie mir auch eine Wohnungsskizze zu übermitteln. In dieser zeichnen Sie bitte die Kisterl, Futterplätze und Wasserstellen-, die Rückzugsmöglichkeiten und die Lieblingsplätze der Katze(n) ein. Sollte eine Unsauberkeit das Problem darstellen, dann markieren Sie auch bitte die betroffenen Stellen in der Farbe “ROT”. Diese Information(en) brauche ich auch zur Erstellung eines Maßnahmenplans.
Bei der Whats-App-Videotelefonie könne Sie mir vor Ort die genannten Plätze zeigen, sie ersparen sich die Skizzenübermittlung.
Im vereinbarten Telefonat stelle ich Ihnen viele Fragen rund um das Tier und die Lebensbedingungen der Katze(n) vor Ort und mache mir dazu auch Notizen. Nach unserem Telefonat stelle ich Ihnen eine Rechnung aus und nach dem Eingang auf meinem Konto erhalten Sie von mir den ausgearbeiteten Maßnahmenplan zu Ihrer persönlichen Verwendung. Diesen besprechen wir dann in einem weiteren Telefonat und ich erkläre Ihnen die einzelnen Schritte sehr ausführlich.


Für Terminvereinbarungen und Informationen benutzen Sie bitte das Kontaktformular.


Wie erfolgen Beratungen vor Ort?

Die Katze/n werden in ihrem persönlichen, gewohnten Umfeld von mir besucht. Damit kann ich mir ein persönliches Bild über die Gesamtsituation vor Ort machen. Dazu ist es aber notwendig die Örtlichkeit vor Ort anzusehen. Oft sind es unbedachte Kleinigkeiten die unsere Stubentiger zu unerwünschtem Verhalten bringen. Ganz nach dem Spruch: “Kleine Ursache – große Wirkung”.

Das Ziel bei Problembehandlungen der Katze/n ist herauszufinden warum Ihre Mietze/n so reagieren und langfristig zu einem harmonischen Miteinander zu finden.

Der Erfolg ist von vielen Faktoren abhängig:

  • Wie lange besteht dieses Problem schon?
  • Wie hoch ist die Bereitschaft, Motivation selbst mitzuwirken?
  • Wie viele Verhaltensprobleme treten gemeinsam auf?
  • Wie viele Tiere sind betroffen?
  • Erkrankungen?
  • Wie wird der Maßnahmenplan von den Besitzer/innen umgesetzt?
  • Werden alle gestellten Aufgaben erledigt?
  • und vieles mehr.

Gemeinsam können wir daran arbeiten. Es wäre unseriös fixe Angaben zur Dauer der Problembeseitigung zu machen. In meinem Fall reichte eine einzige Beratung vor Ort aus, um wieder friedlich mit meiner “Sarah” zusammen leben zu können. Dies ist kein Einzelfall. In manchen Fällen brauchen Tierbesitzer/innen und ihre Fellnasen ein bisschen länger. Aber gemeinsam können wir das schaffen. Ich biete Empfehlungen an und Sie setzen diese dann um, wie z.B. Kisterl an den richtigen Stellen aufstellen etc. Ihre aktive Mitarbeit oder die Erledigung der gestellten Hausaufgaben spielt eine wesentliche Rolle im Gelingen. Nur gemeinsam können wir das schaffen. Eine nicht umgesetzte Empfehlung wird dem Erfolg im Wege stehen.


Für Terminvereinbarungen und Informationen benutzen Sie bitte das Kontaktformular.


https://www.news.at/a/tierisch-katzenberaterin-10433362?jwsource=cl